*Tattooaufhellung
*Tattooaufhellung






 
Tattooaufhellung

Du trägst eine Jugendsünde auf deinem Körper? Den Namen der Exfreundin, des Exfreundes?
Oder ein Motiv was dir nicht mehr gefällt und möchtest es aufgehellen lassen,
um mehr Möglichkeiten zum übertätowieren zu haben
Dann erfülle ich dir gerne diesen Wunsch.
Dies geschieht bei mir mittels einem "Tattoolaser".

Um im Umgang mit diesem Gerät bestens Vertraut zu sein,
sowie dich auf Risiken, Nachbehandlung, ... beraten zu können,
absolvierte ich erfolgreich den Sachkundelehrgang zum Laserschutzbeauftragten.

Schwarze, und auch farbige Tattoos können aufgehellt werden.
Es sind mehrere Sitzungen in unterschieldichen Zeitabständen nötig,
um ein Tattoo aufzuhellen.
Verschiedene Faktoren spielen dabei eine Rolle.
Dies wird im persönlichen Beratungsgespräch geklärt.
Wie funktioniert das?

Tattoofarbe wird beim Tattoowieren der Haut mittels Nadelstiche in die zweite Hautschicht getagen.
Dort lagert sie sich in das Strukturprotein Kollagen ein.
Mittels des Laserstrahls wird die Kollagenkapsel zersprengt,
und das Farbpigment liegt frei.
Das Immunsystem bewertet die Farbpigmente als Fremdkörper,
wodurch sie durch das körpereigene Immunsystem abgetragen werden.

Wie viele Anwendungen?

Die Anzahl der Anwendungen, die benötigt werden um ein Tattoo ausreichend aufzuhellen hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.
Aus diesem Grund kann man nicht vorhersagen, wie viele Sitzungen benötigt werden.
Je, nach vorhandenem Tattoo und Wunschmotiv welches über das Tattoo gestochen werden soll,
variieren die benötigten Sitzungen.

Faktoren die die Anzahl der Anwendugen beeinflussen:

-Tattoofarbe
-gewünschte Intensität der Aufhellung
-wie gut ist das Pigment in die Haut eingebracht
-wie tief ist das Pigment in die Haut tattoowiert
-wie viele Schichten Pigment sitzen in der Haut
-reaktionsfähigkeit des körpereigenen Immunsystems

Schmerzen?

Tattoowieren tut in der Regel mehr wie,
wie das Lasern.

Kosten?

Je nach Tattoo individuell durch ein Gespräch zu klären. Bilder von Aufhellungen um die Tattoos später besser covern zu können:
 





hoch